"Geh, seit deiner Geburt bist du auf dem Weg.
Geh, eine Begegnung wartet auf dich.
Wo? Mit Wem?
Du weißt es noch nicht. Vielleicht mit dir selbst.
Geh, deine Schritte werden deine Worte sein, der Weg dein Gesang, deine Ermüdung dein Gebet.
Dein Schweigen wird schließlich zu dir sprechen.
Geh, allein, mit anderen, aber tritt heraus aus dir.
Du, der du dir Rivalen geschaffen hast, wirst Kameraden finden.
Du, der du dich mit Feinden umgeben siehst, wirst sie zu Freunden machen.
Geh, auch wenn dein Geist nicht weiß, wohin deine Füße dein Herz führen.
Geh, du bist für den Weg geboren, den Weg der Pilger.
Ein Anderer kommt dir entgegen und sucht dich, damit du Ihn finden kannst.
Im Heiligtum am Ende des Weges, dem Heiligtum im Innersten deines Herzens, ist Er dein Friede, ist Er deine Freude.
Geh, es ist ja der Herr, der mit dir geht."

aus einer Orientierungstafel für Jakobspilger